Afrika (be)leuchtet


Der afrikanische Kontinent beheimatet rund 1,4 Milliarden Menschen in 55 Ländern. Trotz einer entsprechend enormen Vielfalt an Kulturen, Ethnien und Sprachen sowie unterschiedlicher politischer, wirtschaftlicher und sozialer Strukturen, wird der Kontinent oft in seiner Gänze als homogen wahrgenommen und dargestellt. Auch das Klischeebild des „Kontinents der Kriege und Krisen“ ist immer noch allgegenwärtig, obwohl viele afrikanische Länder bereits seit Jahren einen stetigen wirtschaftlichen Aufschwung erleben und die Mittelschicht kontinuierlich wächst. Vor diesem Hintergrund zielt das Projekt Afrika (be)leuchtet darauf ab, ein differenziertes Bild zu vermitteln und Afrika als Ort von enormer Vielfalt und Komplexität erfahrbar zu machen.

 

Im Rahmen einer zweitägigen, messeartige Veranstaltung am 27. und 28. September 2024 in Bonn erwerben Besucher*innen in interaktiven Formaten Wissen zur Pluralität des afrikanischen Kontinents und gewinnen Einblicke in globale Zusammenhänge. Der erste Veranstaltungstag richtet sich an Schulklassen und macht gezielt innovative Bildungsangebote für Lehrkräfte und Schüler*innen. Am zweiten Tag ist die Veranstaltung für die breite Öffentlichkeit zugänglich.

Schulangebot

Der erste Tag der Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der 7. Klasse. 

Veranstaltung

Ein vielfältiges Programm lädt Besucherinnen und Besucher dazu ein, verschiedene Aspekte des afrikanischen Kontinents zu erleben. 

Mitwirken

Interesse an einer Mitwirkung? Wir freuen uns über Expert*innen, Engagierte und Förderer. 

Ressourcen

Weiterführende Literatur, Angebote, Netzwerke, Kontakte...


Partnerorganisationen und Förderer