Das Netzwerk politik|atelier e.V. hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2013 zu einer Plattform für die Umsetzung von Projektideen im gesellschaftlichen und interkulturellen Bereich entwickelt. Schwerpunkte unseres Engagements sind dabei die politische Bildung und die Förderung des interkulturellen Austausches. Wir sind stolz darauf, in unseren gemeinnützigen Projekten mit namhaften Organisationen, Stiftungen und Institutionen zusammenzuarbeiten.

Aktuelles


Culture Slam V im Pantheon Theater uraufgeführt

Am Dienstag, den 04.09., ist im Bonner Pantheon Theater unter großem Beifall die inzwischen fünfte Auflage unseres interkulturellen Poetry Slams Culture Slam über die Bühne gegangen.

 

Knapp 170 Besucher*innen verfolgten unter dem Titel „Von weit gekommen…“ eine berührende performative Auseinandersetzung mit der Lebenswirklichkeit vier junger Bonner Neubürger*innen aus Nigeria, Syrien und Afghanistan. Die von Wärme und Wertschätzung geprägte Inszenierung von Geneviève Richarz ist ein unprätentiöses und mitreißendes Plädoyer für mehr gegenseitiges Verständnis und ein solidarisches Miteinander in politisch beunruhigenden Zeiten. Die lyrischen und musikalischen Beiträge des Abends entstanden in intensiver Zusammenarbeit zwischen Künstler*innen und Geflüchteten während eines dreitägigen Kreativ-Workshops unmittelbar vor der Aufführung.

 

Unser besonderer Dank gilt dem gesamten Projektteam für das leidenschaftliche Engagement. Weiterhin danken wir dem Pantheon Theater Bonn, unseren großzügigen Spendern und Sponsoren für die anhaltende Unterstützung sowie dem zahlreich erschienen Publikum.

 

Wir möchten auch in Zukunft Brücken statt Mauern bauen und freuen uns auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr!

 

Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier.

 


Aktion „Rettet das Recht auf Asyl“

 

Das Netzwerk politik|atelier unterstützt den vom flüchtlingspolitischen Bonner Netzwerk Weltoffen initiierten Aufruf „Rettet das Recht auf Asyl“.

 

Anlässlich des Tag des Flüchtlings 2018 veranstaltet ein breiter Zusammenschluss von engagierten Akteuren aus der Region am Freitag, den 28.09. ab 17:00 Uhr auf dem Bonner Münsterplatz eine Kundgebung. Mit der Aktion will das Bündnis auf vorhandene Mißstände aufmerksam machen und für eine humanere Asylpolitik werben.

 

Im Rahmenprogramm der Veranstaltung ist ein Auftritt unseres Culture Slam-Teams geplant.

 

Den Aufruf im Wortlaut finden Sie hier.

 


Von weit gekommen…“ Interkulturelle Poetry-Slam-Aufführung am 04.09. im Bonner Pantheon

Wir präsentieren mit freundlicher Unterstützung des Pantheon Theaters die fünfte Auflage unserer interkulturellen Poetry-Slam-Reihe „Culture Slam“.

 

Am Dienstag, den 4. September 2018, ab 20:00 Uhr  porträtiert ein Ensemble von Künstler*innen aus der Region  vier junge Bonner Neubürger*innen aus Syrien, Nigeria und Afghanistan. Dabei sind die Farben, mit denen sie die Lebenswege der Jugendlichen auf der Bühne des renommierten Pantheon Theaters nachzeichnen, so vielfältig wie deren Geschichten. Die performative Palette der Vorstellung reicht von Malerei über Poetry Slam und musikalischen Beiträgen bis hin zur Videographie. Stück für Stück entsteht so eine schillernde Collage: authentisch, transformativ, mitreißend!

 

Die zentralen Beiträge entwickeln die jugendlichen Geflüchteten gemeinsam mit den beteiligten Künstler*innen unmittelbar vor der Aufführung während eines dreitägigen Kreativ-Workshops – frei nach dem Atelier-Gedanken.

Wir laden Sie herzlich ein zu einer interkulturellen Begegnung, die geprägt ist von Toleranz, Wärme und Wertschätzung für den Weg, den Menschen gegangen sind, um bei uns in Deutschland anzukommen.

 

Tickets für die Veranstaltung können Sie hier erwerben.

 

Weitere Informationen auch bei Facebook oder unter Projekte.

 

Download
Flyer Culture Slam 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 33.6 MB

Fünf Jahre Netzwerk politik|atelier e.V.

Wir haben einen Grund zum Feiern: Vor fünf Jahren, am 16. August 2013, wurde in Bonn der Verein Netzwerk politik|atelier gegründet. Viele Projekte haben wir seitdem umgesetzt und wertvolle Partnerschaften geknüpft. Es war eine spannende und lehrreiche Zeit und wir blicken mit Freude auf die kommenden fünf Jahre.

 

 Anlässlich dieses Jubiläums möchten wir alle Interessierten herzlich zu einem Sommerfest einladen. Am 08. September ab 16:00 Uhr heißen wir Sie herzlich willkommen in der Kaiser-Friedrich-Str. 13 in Bonn. Um vorherige Anmeldung unter info@politikatelier.de wird gebeten.

 


Fachforum "Entwicklungspolitische Bildungsarbeit mit Geflüchteten" in Düsseldorf

Seit die Zuwanderung aus Krisenregionen nach Deutschland in den vergangenen Jahren zugenommen hat, engagieren sich zivilgesellschaftliche Akteure vermehrt für die Aufklärung über Fluchtursachen und die Vermittlung interkultureller Kompetenzen. Anstatt dabei immer nur über Geflüchtete zu sprechen, wollen viele Organisationen und Projekte dabei die Menschen selbst zu Wort kommen lassen.

 

Um diese Arbeit zu unterstützen und weiter voranzutreiben, veranstaltet das Netzwerk politik|atelier e.V. in Kooperation mit "Bildung trifft Enwicklung" beim Eine Welt Netz NRW e.V. am 14. Juni 2018 in Düsseldorf ein eintägiges Fachforum für in NRW tätige Akteure der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit.

 

Wir freuen uns ab sofort auf Anmeldungen

Ausführliche Informationen zu der Veranstaltung gibt es hier oder auf Facebook.

Download
Einladung Fachforum 14.06.pdf
Adobe Acrobat Dokument 344.3 KB

Netzwerk politik|atelier bei Social Media

Nach anhaltender Winterpause haben wir unsere Aktivitäten in den sozialen Netzwerken wieder aufgenommen und versorgen Euch ab sofort auch auf diesem Weg regelmäßig mit Informationen und Impressionen von Projekten und Veranstaltungen des Vereins!

 

Ihr findet uns hier:

https://twitter.com/politikatelier

 

Wir freuen uns über Eure Likes, Follows und geteilte Inhalte!


Culture Slam auf der Eine Welt Netz NRW Landeskonferenz

Am gestrigen Freitag, den 09.03.2018, waren die vier Slam-Poet*Innen unserer jüngsten interkulturellen Schreibwerkstatt zu Gast auf der Eine Welt NRW Landeskonferenz in Bonn.

 

Im Römerkeller des Gustav-Stresemann-Institutes präsentierten sie im Verlauf des Abendprogramms pointierte literarische Beiträge zum Konferenzthema "Globales Engagement und der Faktor Sicherheit".

 

Die von vier verschiedenen Erdteilen stammenden Slammer*Innen beleuchteten Themen wie Entwicklungszusammenarbeit, Migration und Asylpolitik aus originellen und überraschenden Perspektiven. Ihre eigens für die Veranstaltung verfassten Texte sorgten beim zahlreich erschienenen Publikum für viel Gelächter und Applaus, aber auch für nachdenkliche Mienen.

 

Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es hier.


Projekt Bildungsbotschafter geht NRW-weit in die dritte Phase!

Vergangene Woche hat die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW der regionalen Ausweitung unseres erfolgreichen Bildungsbotschafter-Projekts die Förderzusage erteilt!

 

Nach zwei erfolgreichen Durchläufen in Bonn in den vergangenen Jahren, freuen wir uns riesig, in den kommenden zwölf Monaten weiteren Menschen mit Fluchterfahrung die Möglichkeit bieten zu können, sich im Rahmen verschiedener Qualifizierungsmaßnahmen zu Referent*innen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ausbilden zu lassen. Als Bildungs- und Kulturbot-schafter*innen können diese anschließend ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben und so aktiv den öffentlichen Diskurs über ihre Herkunftsländer mitgestalten.

 

Zusätzlich zu einer weiteren in Bonn stattfindenden Qualifizierung Mitte März exportieren wir das bereits 2015 und 2016  erprobte Projektkonzept im Verlauf diesen Jahres nach Köln, Münster und Düsseldorf. Gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner, dem Eine Welt Netz NRW, planen wir zudem die Veranstaltung einer Fachtagung für Akteure der entwicklungspoli-tischen Bildungsarbeit  Anfang Juni sowie die Publikation eines umfassenden Leitfadens. 

 

Alle weiteren Informationen zu dem Projekt finden Sie hier. Wir danken all unseren Weggefährten, Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern und Förderern, die in der Vergangenheit maßgeblich zum Erfolg des Projektes beigetragen haben und freuen uns auch zukünftig über jegliche Form der Unterstützung!


Vorstand neu konstituiert

Der Vorstand des Netzwerks politik|atelier e.V. hat sich neu aufgestellt

Bei der laut Vereins-Satzung alle zwei Jahre durchzuführenden Vorstandswahl wurde im November 2017 Julian Karsunky neu in den Vorstand des Vereins gewählt. In den letzten beiden Jahren hat Julian das Netzwerk bereits tatkräftig unterstützt und das Projekt „Geflüchtete als Vermittlerinnen und Vermittler von Erfahrungen und Wissen“ erfolgreich als Projekt-Manager durchgeführt. Christin Behne und Fabian Pianka wurden in ihren jeweiligen Ämtern bestätigt. Kristian Kampfer, Maite Ulazia sowie Minh Hang Ha gehören dem Vorstand zukünftig nicht mehr an. Minh Hang wird den Vorstand und die Vereins-Projekte aber weiterhin eng begleiten. Britta Meijer-Nehring wurde ebenfalls in ihrer Funktion als Kassenprüferin bestätigt.

In den Räumen der AIB (Akademie für internationale Bildung) in Bonn kamen nach der Mitgliederversammlung weitere Personen aus unterschiedlichen Ländern zusammen, die sich für die Arbeit und die Projekte von politik|atelier interessieren. Bei diesem Netzwerktreffen, das im Zeichen der bevorstehenden Adventszeit in gemütlicher Atmosphäre stattfand, haben Mitglieder und Interessierte über anstehende Projekte für den Zeitraum 2018/19 diskutiert und Impulse für weitere Vereinsaktivitäten gegeben. Das Netzwerk plant für das kommende Jahr ein neues Projekt mit und für Geflüchtete durchzuführen sowie das bereits zwei Mal erfolgreich umgesetzte Projekt „Bildungsbotschafter“ regional auszuweiten. Darüber hinaus gab es ein erstes Brainstorming zur Realisierung eines Projekts in Afrika. Der Verein plant zunehmend seine Aktivitäten über Deutschland hinaus auszuweiten. Fokusregionen sind dabei neben Europa insbesondere Afrika und die MENA-Region.

Die Mitglieder von Netzwerk politik|atelier e.V. möchten sich ganz herzlich für die großzügige Unterstützung von Spenden und Fördermitteln, insbesondere durch die Telekom und Inner Wheel, bedanken, ohne die der Verein seine Projekte nicht durchführen könnte.

Termine


 

Stammtisch

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 20:00 Uhr im Weihers-Eck, Maxstr. 31 in 53111 Bonn.

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Nächste Termine:

3. Oktober 2018

7. November 2018