Das Netzwerk politik|atelier e.V. hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2013 zu einer Plattform für die Umsetzung von Projektideen im gesellschaftlichen und interkulturellen Bereich entwickelt. Schwerpunkte unseres Engagements sind dabei die politische Bildung und die Förderung des interkulturellen Austausches. Wir sind stolz darauf, in unseren gemeinnützigen Projekten mit namhaften Organisationen, Stiftungen und Institutionen zusammenzuarbeiten.

Aktuelles


Netzwerk politik|atelier bei Social Media

Nach anhaltender Winterpause haben wir unsere Aktivitäten in den sozialen Netzwerken wieder aufgenommen und versorgen Euch ab sofort auch auf diesem Weg regelmäßig mit Informationen und Impressionen von Projekten und Veranstaltungen des Vereins!

 

Ihr findet uns hier:

https://twitter.com/politikatelier

 

Wir freuen uns über Eure Likes, Follows und geteilte Inhalte!


Culture Slam auf der Eine Welt Netz NRW Landeskonferenz

Am gestrigen Freitag, den 09.03.2018, waren die vier Slam-Poet*Innen unserer jüngsten interkulturellen Schreibwerkstatt zu Gast auf der Eine Welt NRW Landeskonferenz in Bonn.

 

Im Römerkeller des Gustav-Stresemann-Institutes präsentierten sie im Verlauf des Abendprogramms pointierte literarische Beiträge zum Konferenzthema "Globales Engagement und der Faktor Sicherheit".

 

Die von vier verschiedenen Erdteilen stammenden Slammer*Innen beleuchteten Themen wie Entwicklungszusammenarbeit, Migration und Asylpolitik aus originellen und überraschenden Perspektiven. Ihre eigens für die Veranstaltung verfassten Texte sorgten beim zahlreich erschienenen Publikum für viel Gelächter und Applaus, aber auch für nachdenkliche Mienen.

 

Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es hier.


Jetzt Bildungsbotschafter werden!

Das Netzwerk politik|atelier bildet Menschen mit Fluchterfahrung zu zertifizierten Bildungsbotschaftern aus! Los geht es in Bonn am 15./16. März in der VHS im Haus der Bildung.

 

Mehr Informationen zu dem Projekt gibt es hier oder auf
Facebook.

 

Noch sind freie Plätze vorhanden, also Teilen und Weitersagen!

 

Voranmeldung an:
Julian Karsunky
0176 40 56 42 90
julian.karsunky@politikatelier.de

Download
Flyer_Werde Bildungsbotschafter_2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 384.7 KB

Projekt Bildungsbotschafter geht NRW-weit in die dritte Phase!

Vergangene Woche hat die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW der regionalen Ausweitung unseres erfolgreichen Bildungsbotschafter-Projekts die Förderzusage erteilt!

 

Nach zwei erfolgreichen Durchläufen in Bonn in den vergangenen Jahren, freuen wir uns riesig, in den kommenden zwölf Monaten weiteren Menschen mit Fluchterfahrung die Möglichkeit bieten zu können, sich im Rahmen verschiedener Qualifizierungsmaßnahmen zu Referent*innen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit ausbilden zu lassen. Als Bildungs- und Kulturbot-schafter*innen können diese anschließend ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben und so aktiv den öffentlichen Diskurs über ihre Herkunftsländer mitgestalten.

 

Zusätzlich zu einer weiteren in Bonn stattfindenden Qualifizierung Mitte März exportieren wir das bereits 2015 und 2016  erprobte Projektkonzept im Verlauf diesen Jahres nach Köln, Münster und Düsseldorf. Gemeinsam mit unserem langjährigen Kooperationspartner, dem Eine Welt Netz NRW, planen wir zudem die Veranstaltung einer Fachtagung für Akteure der entwicklungspoli-tischen Bildungsarbeit  Anfang Juni sowie die Publikation eines umfassenden Leitfadens. 

 

Alle weiteren Informationen zu dem Projekt finden Sie hier. Wir danken all unseren Weggefährten, Mitgliedern, ehrenamtlichen Mitarbeitern und Förderern, die in der Vergangenheit maßgeblich zum Erfolg des Projektes beigetragen haben und freuen uns auch zukünftig über jegliche Form der Unterstützung!


Vorstand neu konstituiert

Der Vorstand des Netzwerks politik|atelier e.V. hat sich neu aufgestellt

Bei der laut Vereins-Satzung alle zwei Jahre durchzuführenden Vorstandswahl wurde im November 2017 Julian Karsunky neu in den Vorstand des Vereins gewählt. In den letzten beiden Jahren hat Julian das Netzwerk bereits tatkräftig unterstützt und das Projekt „Geflüchtete als Vermittlerinnen und Vermittler von Erfahrungen und Wissen“ erfolgreich als Projekt-Manager durchgeführt. Christin Behne und Fabian Pianka wurden in ihren jeweiligen Ämtern bestätigt. Kristian Kampfer, Maite Ulazia sowie Minh Hang Ha gehören dem Vorstand zukünftig nicht mehr an. Minh Hang wird den Vorstand und die Vereins-Projekte aber weiterhin eng begleiten. Britta Meijer-Nehring wurde ebenfalls in ihrer Funktion als Kassenprüferin bestätigt.

In den Räumen der AIB (Akademie für internationale Bildung) in Bonn kamen nach der Mitgliederversammlung weitere Personen aus unterschiedlichen Ländern zusammen, die sich für die Arbeit und die Projekte von politik|atelier interessieren. Bei diesem Netzwerktreffen, das im Zeichen der bevorstehenden Adventszeit in gemütlicher Atmosphäre stattfand, haben Mitglieder und Interessierte über anstehende Projekte für den Zeitraum 2018/19 diskutiert und Impulse für weitere Vereinsaktivitäten gegeben. Das Netzwerk plant für das kommende Jahr ein neues Projekt mit und für Geflüchtete durchzuführen sowie das bereits zwei Mal erfolgreich umgesetzte Projekt „Bildungsbotschafter“ regional auszuweiten. Darüber hinaus gab es ein erstes Brainstorming zur Realisierung eines Projekts in Afrika. Der Verein plant zunehmend seine Aktivitäten über Deutschland hinaus auszuweiten. Fokusregionen sind dabei neben Europa insbesondere Afrika und die MENA-Region.

Die Mitglieder von Netzwerk politik|atelier e.V. möchten sich ganz herzlich für die großzügige Unterstützung von Spenden und Fördermitteln, insbesondere durch die Telekom und Inner Wheel, bedanken, ohne die der Verein seine Projekte nicht durchführen könnte.


4. Culture Slam im Bonner Pantheon

Im Oktober 2017 ging das Projekt "Culture Slam" des Netzwerks politik|atelier e.V. bereits in die vierte Runde. Der interkulturelle Poetry Slam fand diesmal unter dem Motto #freedomofspeech statt. Die Entscheidung für das diesjährige Thema "Rede- und Meinungsfreiheit" entstand aus der sich zuspitzenden Bedrohung der Pressefreiheit und den medialen Kampf um die Deutungshoheit politischer Ereignisse.

Das Netzwerk politik|atelier hat sich deswegen vorgenommen, das Recht auf freie Meinungsäußerung in den gesellschaftlichen Fokus zu rücken. Zu diesem Zweck wurden für den Culture Slam erstmalig Autoren, Blogger, Journalisten und Studenten aus unterschiedlichen Ländern gezielt gefördert, um sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. In einer zweitägigen Schreibwerkstatt bereiteten die Teilnehmenden unter professioneller Anleitung ihre Texte und ihre Performace vor. Entstanden ist ein aufregender und kreativer Dialog, in den sich die Slammer mit sehr unterschiedlichen und individuellen Aspekten einbrachten.

Die Aufführung der Texte im Pantheon Bonn wurde durch ein musikalisches Rahmenprogramm der Band "El Juana Banda" begleitet, die das Publikum mit spanischem Jazz, Folk- und Flamenco-Beats begeisterte.

Mehr Informationen zum Culture Slam erhalten Sie hier.

Termine


Stammtisch

Jeden ersten Mittwoch im Monat um 20:00 Uhr im Weihers-Eck, Maxstr. 31 in 53111 Bonn.

Interessierte sind herzlich willkommen!

 

Nächste Termine:

2. Mai 2018

6. Juni 2018