Das Netzwerk politik|atelier e.V. hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2013 zu einer Plattform für die Umsetzung von Projektideen im gesellschaftlichen und interkulturellen Bereich entwickelt. Schwerpunkte unseres Engagements sind dabei die politische Bildung und die Förderung des interkulturellen Austausches. An dieser Stelle informieren wir über aktuelle Entwicklungen und Termine.  Weitere Informationen zum Verein gibt es hier.

Aktuelles


Webinar-Reihe: If mayors ruled the world - Wie Städte die Welt retten können

Corona, Klimawandel, Demokratiekrisen, Gerechtigkeitsfragen – können unsere Nationalstaaten diesen Herausforderungen noch angemessen begegnen? Der Politikwissenschaftler Benjamin R. Barber verneint dies entschieden und stellt gleichzeitig diejenigen vor, die unsere Welt noch retten könnten: Städte.

 

Was genau tun Städte bereits, um sich nachhaltiger zu entwickeln, klimaneutral zu werden oder auch auf globaler Ebene Einfluss zu nehmen? Wer sind die Akteur*innen vor Ort und wie arbeiten sie zusammen?

 

Diesen und weiteren Fragen will die vierteilige Seminarreihe auf den Grund gehen, die wir in Kooperation mit dem Verein zur Förderung politischen Handelns e.V. durchführen.

Der erste Part der Veranstaltungsreihe findet am 02.06.2021 von 17:00 – 21:00 Uhr statt.

 

Alle Informationen zur Reihe und zur Anmeldung finden Sie hier.


Online-Wortwerkstatt anlässlich der Ausstellung "Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert"

TAPE THAT, Hannah Arendt, Foto: Laurin Schmidt, 2020 ©Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH
TAPE THAT, Hannah Arendt, Foto: Laurin Schmidt, 2020 ©Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Noch bis zum 16. Mai zeigt die Bundeskunsthalle die Ausstellung „Hannah Arendt und das 20. Jahrhundert“. Aufgrund der pandemischen Entwicklungen war zuletzt jedoch nur wenigen Bonner Bürger*innen der Museumsbesuch vergönnt.

 

In Kooperation mit der Bundeskunsthalle laden wir deshalb am 29. April sowie am 06. Mai jeweils im Rahmen einer Online-Wortwerkstatt zur kreativen Auseinandersetzung mit einer der bedeutendsten Denkerinnen des vergangenen Jahrhunderts.

 

Alle weiteren Informationen finden Sie in der untenstehenden Ankündigung oder online im Veranstaltungskalender der Bundeskunsthalle.

Download
Online-Wortwerkstatt_Hannah_Arendt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 181.1 KB

Online-Kreativworkshop: Casual Learning & die SDGs

Der mit der Agenda 2030 angestrebte Transformationsprozess bedarf einer gesamtgesellschaftlichen Anstrengung. Doch noch immer sind die globalen Nachhaltigkeitsziele ("SDGs") weiten Teilen der Bevölkerung gänzlich unbekannt. Wie also lassen sich, auch in Krisenzeiten, mehr Menschen für entwicklungs-politische Themen gewinnen?

 

Casual Learning bringt Bildungsarbeit auf die Straße und erschließt so neue Zielgruppen – durch interaktive Formate an ungewöhnlichen Orten!   

 

Das Bonner Netzwerk für Entwicklung und das städtische Amt für Internationales und globale Nachhaltigkeit  laden zu einem Online-Kreativworkshop, um Casual Learning als Bildungsansatz für die eigene Arbeit vorzustellen und konkrete Ideen für gemeinsame Aktionen im Rahmen der Bonner SDG-Tage (22. Mai bis 05. Juni) zu entwickeln.

 

Datum: Dienstag, 30. März 2021
Beginn: 17:00 Uhr


Der Workshop findet über den Videokonferenzdienst Zoom statt.

Anmeldung richten Sie bitte an lisa.stroetmann(at)politikatelier.de

Download
Kreativworkshop_Casual_Learning.pdf
Adobe Acrobat Dokument 791.6 KB

Online Workshop: "Großes Kino: Ein Filmfestival auch in meinem Ort?"

Welchen Mehrwert bieten Filmabende mit anschließenden Diskussionen für Publikum und Veranstalter*innen? Wie konzipiere ich ein Festival? Welche Partner*innen brauche ich? Woher bekomme ich die Filme und wie kann ich ein Festival finanzieren?

 

Diese und weitere Fragen diskutieren Albrecht W. Hoffmann, langjähriger Koordinator der Bonner Filmfair, und Vincent Bresser, Betreiber des WOKI-Kinos in Bonn im Rahmen der Online-Veranstaltungsreihe FilmCafé Global.

 

Datum: Mittwoch, 24. März 2021
Zeit: 16:00 bis 17:30 Uhr

 

Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldeschluss ist der 17.03.

 

Zur Anmeldung

 

Ausführliche Informationen zur Veranstaltung sowie einführende Links finden Sie in der untenstehenden Ankündigung.

Download
FilmCafé Global - Kino.pdf
Adobe Acrobat Dokument 184.7 KB

Culture Poets Bonn slammen auf der Eine-Welt- Landeskonferenz

Wir freuen uns, am kommenden Freitag, den 12. März, das kulturelle Rahmenprogramm der diesjährigen Eine-Welt-Landeskonferenz mit-gestalten zu dürfen! Ab 19:45 Uhr präsentieren vier unserer interkulturellen Slam Poet*innen online live Textbeiträge zu dem Veranstaltungsmotto „Durch Krisen lernen – Eine Welt neu denken“. Musikalisch begleitet werden sie dabei von lateinamerikanischen Klängen des Duos Manzanar.  

 

Auch abseits der Bühne lockt die 24. Eine-Welt-Landeskonferenz mit einem reichhaltigen Angebot an Workshops, Foren und Vorträgen.

Alle Informationen zu Programm und Teilnahme finden Sie hier oder im untenstehenden Flyer.

Download
LAKO2021_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 271.2 KB

Neue Ausgabe des Eine-Welt-Newsletters erschienen

Wie zu jedem Monatsanfang ist auch diese Woche wieder der neue Newsletter der Eine-Welt-Regionalstelle Südliches NRW/Region Bonn erschienen. Darin finden Sie Hinweise auf Veranstaltungen und andere Neuigkeiten, darunter:

  • Einladung: Regionales FairNetzungstreffen
  • Finanzielles: Stadt Bonn schreibt Fördermittel aus
  • Verschoben: Kunstinstallation kommt eine Woche später

Den Newsletter können Sie hier abbonieren. Dort finden Sie auch das Archiv mit allen vergangen Ausgaben.


Erstes digitale Treffen des Bonner Netzwerk für Entwicklung

Über 60 Teilnehmende aus Zivilgesellschaft, Kommunalpolitik und -verwaltung kamen am 18.02.2021 zu Austausch und Planung zusammen. Die Beteiligten, darunter auch Bonner Oberbürgermeisterin Katja Dörner, erneuerten den Wunsch nach produktiver Zusammenarbeit. 

 

Die Koordination des Bonner Netzwerks für Entwicklung obliegt seit Anfang 2021 der Eine-Welt-Regionalpromotorin Lisa Stroetmann.

 

Einen inhaltlichen Einblick in die Veranstaltung finden Sie hier.


FilmCafé Global

Fünf Online-Gespräche über die Einsatzmöglichkeiten von entwicklungspolitischen Filmen in Schulen und Gemeindegruppen, in Kinos und Kampagnen. Mit Filmvorschlägen, Praxistipps und weiterführenden Hinweisen.

Diese Reihe wird durchgeführt von Katja Breyer, Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen, Imke Frerichs, Diakonie Schleswig-Holstein, Irina Grassmann, Evangelische Medienzentrale Frankfurt, Ralf Häußler, Zentrum für Entwicklungsbezogne Bildung, Albrecht W. Hoffmann, Netzwerk politik|atelier e.V., Bettina Kocher, Büro für Kultur- und Medienprojekte gGmbH, und Bernd Wolpert, Ev. Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit.

 

Termine: 24. März und 14 April.
Jeweils von 16:00 bis 17:30 Uhr, online via Zoom. Um Anmeldung wird gebeten.

 

Ausführliche Informationen zum Programm finden Sie in der untenstehenden Einladung.

Download
FilmCafé Global Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 474.9 KB

Eine-Welt-Newsletter im neuen Design

Der Newsletter der Eine-Welt-Promotorinnen-Stelle präsentiert sich ab sofort im neuen Gewand. Mit der aktuellen Ausgabe von Februar 2021 sind sämtliche Beiträge erstmals vollständig online abrufbar. An den Inhalten ändert sich indes wenig: Herausgeberin Lisa Stroetmann informiert Engagierte in Bonn, Euskirchen und dem Rhein-Sieg-Kreis wie gewohnt Monat für Monat über aktuelle Entwicklungen und Aktivitäten in der Region.

 

 

Abonnieren Sie den Eine-Welt-Newsletter für die Region Bonn/Südliches NRW.


Online-Workshop: Bildung für nachhaltige Entwicklung im interkulturellen Kontext

In Kooperation mit der FUgE Hamm veranstalteten wir im Rahmen des digitalen Werkstatt-Programms der BNE-Agentur NRW am 15.01.2021 einen zweistündugen Online-Workshop zum Thema: "Migrant*innen und Geflüchtete als Akteure: Bildung für nachhaltige Entwicklung im interkulturellen Kontext".

 

Braucht die nachhaltige Bildungsarbeit eine interkulturelle Öffnung? Wie können wir Menschen auch über sprachliche und kulturelle Grenzen hinweg für unsere Arbeit und Anliegen begeistern und gewinnen – sowohl als Zielgruppen, aber vor allem auch als Akteure? Welche Chancen bietet Bildung für nachhaltige Entwicklung im interkulturellen Kontext? Diese und weitere Fragen diskutierten Referierende und Teilnehmende auf Grundlage ihrer in verschiedenen Modellprojekten gesammelten Erfahrungen.

 

Wir hoffen, einige Impulse gegeben haben zu können und bedanken uns bei allen Beteiligten für das Interesse und die Möglichkeit.

Download
BNE-Werkstatt_15_01_Ankündigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 201.0 KB

Personalwechsel beim Netzwerk politik|atelier e.V.

Mit dem Jahreswechsel verzeichnen wir eine personelle Veränderung beim Netzwerk politik|atelier e.V.: Der langjährige Regionalpromotor Albrecht W. Hoffmann übergibt die Fackel zum 01.01.2021 an Lisa Stroetmann.

 

Seit dem 1. Januar ist Lisa Stroetmann in unserem Verein als neue Regionalpromotorin unter anderem für die Vernetzung und Beratung von Eine-Welt-Akteur*innen in Bonn und Umgebung zuständig. Damit löst sie den bisherigen Regionalpromotor Albrecht Hoffmann in seiner Funktion ab, der sich mit Ende des vergangenen Jahres in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet hat. Dem Verein bleibt Albrecht indes zu unserer großen Freude weiterhin erhalten: Als Vorstandsmitglied wird er auch zukünftig Projekte initiieren und begleiten und die Arbeit seiner Nachfolgerin unterstützen.

 

Lisa Stroetmann konnte sich in einem intensiven Bewerbungsprozess durchsetzen und freut sich auf ihre neue Aufgabe: "In Bonn, Euskirchen und dem Rhein-Sieg-Kreis gibt es bereits so viel kreatives und vielfältiges Engagement für nachhaltige Entwicklung", so die neue Regionalpromotorin. "Ich freue mich sehr darauf, dieses Engagement zu unterstützen, bestehende Strukturen zu fördern und zu erweitern und gemeinsam mit Ihnen und Euch neue Ideen im Sinne der Einen Welt zu entwickeln und umzusetzen."
Wir sind überzeugt, dass sie die erfolgreiche Arbeit ihres Vorgängers fortsetzen wird und auch für den Verein eine große Bereicherung darstellt. Willkommen an Bord, Lisa!

 

Wir danken Albrecht herzlich für die stets so angenehme und inspirierende Zusammenarbeit. Mit seinem unermüdlichem und leidenschaftlichem Einsatz für Nachhaltigkeitsthemen hat er das Engagement  in der Region über viele Jahre maßgeblich geprägt und konsequent vorangetrieben. Als Koordinator des 2011 von ihm mitaufgebauten Bonner Netzwerk für Entwicklung wurde er zu einem wichtigen Dreh- und Angelpunkt für unzählige Aktive; zivilgesellschaftliche und kommunale Akteur*innen gleichermaßen schätzen Albrecht als Ansprechpartner nicht nur aufgrund seiner hohen fachlichen Kompetenz, sonder vor allem auch wegen seiner unkomplizierten, offenen und herzlichen Art. Dem hiesigen Kinopublikum ist er vor allem in seiner Rolle als Organisator der jährlich stattfindenden Bonner Filmfair bekannt. Die mittlerweile achte Auflage der nachhaltigen Filmfestspiele unter Albrechts Ägide wird nach Möglichkeit noch in diesem Jahr stattfinden.


Termine


Stammtisch

Aufgrund der aktuellen Situation entfällt der Stammtisch bis auf Weiteres!


Veranstaltungen des Bonner Netzwerks für Entwicklung.