Das Netzwerk politik|atelier e.V. hat sich seit seiner Gründung im Jahr 2013 zu einer Plattform für die Umsetzung von Projektideen im gesellschaftlichen und interkulturellen Bereich entwickelt. Schwerpunkte unseres Engagements sind dabei die politische Bildung und die Förderung des interkulturellen Austausches. An dieser Stelle informieren wir über aktuelle Entwicklungen und Termine.  Weitere Informationen zum Verein gibt es hier.

Aktuelles


Die "Operation Kolibri" ist gestartet

Am 24. September 2019 ist unser neustes Projekt, die "Operation Kolibri", in Bonn gestartet. Wir freuen uns über den erfolgreichen kick-off und die große Resonanz! Wir sind sehr gespannt auf die kommenden Monate mit den 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmern dieses Experimentes. Schon nächste Woche geht es in die nächste Runde. Hier gibt es weitere Informationen zum Projekt.


Bonner Filmfair 2019 startet im WOKI

Am morgigen Freitag, den 20.09., fällt um 19.30 Uhr im WOKI der Startschuss für die Bonner Filmfair 2019.

 

Bereits zum siebten Mal gibt es in den kommenden neun Tagen dort dann täglich von Albrecht Hoffmann kuratierte Dokumentar- und Spielfilme zu entwicklungspolitischen Themen zu sehen. Darüber hinaus stellt das Filmfair-Team auch in diesem Jahr ein Begleitangebot für Schulen in der Region zur Verfügung.

 

Zum Auftakt zeigt die deutsch-britische Koproduktion „The Power of Women“ die inspirierende Lebens-wirklichkeit von Frauen, die sich weltweit für mehr Geschlechter-gerechtigkeit einsetzen.  Im Anschluss an die Vorführung gibt es einen kleinen Empfang im Foyer des WOKI.

 

Alle Informationen zur diesjährigen Filmfair finden Sie  unter www.filmfair.de oder auf Facebook und Instagram.

Download
Filmfair Programmflyer 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Culture Slam "Zwischen zwei Welten schwebend..."

 „[…] Neigung zwischen zwey Welten schwebend, alles Reale geläutert, sich symbolisch auflösend.“ So beschreibt Johann Wolfgang von Goethe in einem Brief an Carl Friedrich Zelter 1820 die neuerliche Aufnahme der Arbeiten am West-östlichen Divan. Die Strahlkraft seines poetischen Spätwerks ist bis heute ungebrochen.

 

 

Doch für den deutschen Dichterfürsten ist die Rezeption und literarische Auseinandersetzung mit einer ihm fremden Kultur ein spielerisches Unterfangen. Das Leben zwischen zwei oder mehreren Welten hingegen ist für viele Menschen im 21. Jahrhundert eine Realität, die wenig mit der von Goethe beschriebenen Leichtigkeit eines Schwebezustands gemein hat. Einen authentischen und tiefgründigen Einblick in ihre Lebens-, Erfahrungs- und Gefühlswelten gaben fünf couragierte Slam-Poetinnen im Rahmen des Culture Slams am 07. September auf der Bühne der Bundeskunsthalle Bonn.

  

Die Texte entstanden unmittelbar im Vorfeld der Aufführung während einer von der Bundeskunsthalle und dem Netzwerk politik|atelier e.V. gemeinsam organisierten, dreitägigen interkulturellen Schreibwerkstatt anlässlich der Ausstellung Goethe. Verwandlung der Welt. Im Anschluss an eine thematische Einführung in das Leben und Werk Goethes griffen die Teilnehmenden dann selbst zur Feder. Professionelle Unterstützung erhielten die angehenden Slammer*innen dabei von erfahrenen Schreib- und Performancetrainern.

 

Das zahlreich erschienene Publikum quittierte die souveränen Darbietungen der Teilnehmenden jeweils mit dem von der Moderation augenzwinkernd eingeforderten „Zehn-Punkte-Applaus“. Für die notwendige Verschnaufpause zwischen den in ihrer Intensität und Aufrichtigkeit anrührenden Textbeiträgen sorgte die einfühlsamen Klänge des Bonner Singer-Songwriters Luis Schwamm. Im Unterschied zu konventionellen Poetry Slam-Veranstaltungen war der Wettbewerbsgedanke wie gewohnt auch bei diesem Culture Slam ausgeklammert: Anstelle eines Dichterfürsten feierten die Zuschauer am Ende des Abends deshalb gleich fünf strahlende Gewinner*innen.

 

Unser besonderer Dank gilt abermals Katrin Schüring von der Bundeskunsthalle für ihren unermüdlichen Einsatz und die erneut so angenehme Zusammenarbeit, unseren Trainern Sarah Kersting und Julius Esser, sowie den mutigen Slam-Poet*innen, deren Engagement und Courage das Projekt überhaupt erst mit Leben erfüllt.

Eine weitere Culture Slam Veranstaltung gibt es bereits am kommenden Wochenende zu sehen: Am Samstag, den 14. September slammen Mitglieder der muslimischen Jugendgruppe „Collage mit Courage“ ab 17:00 im Künstlerforum Bonn anlässlich des 250. Geburtstags Alexander von Humboldts!


Werde Teil der Operation Kolibri!

 „Ich tue meinen Teil… "

 …für ein Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur!

 …für ein bewussteres und nachhaltigeres Miteinander!

 

Was ist „Operation Kolibri“?

Ein sechsmonatiges Experiment, unsere Welt und unseren Alltag mit anderen Augen zu sehen. Du kannst ein Teil davon werden und Deinen Beitrag leisten…

 
…auch wenn Dein Leben ganz schön voll ist!

…auch wenn Du das Gefühl hast, dass es sich nicht mehr lohnt weil "die Welt he untergeht".

…auch, wenn Du Dich engagieren möchtest, aber einfach nicht weißt, wo Du anfangen sollst!


Könnte es Dein Einsatz für mehr Geschlechtergerechtigkeit an Deinem Arbeitsplatz sein? Ist es ein plastik- oder ein fleischfreies Leben?

 Ist es eine innovative Idee für Dein Dorf oder Deine Stadt, für Deine Schule oder Uni? Ist es einfach mal, auf Kosmetika zu verzichten?

Ganz egal, wofür Du brennst, wir unterstützen Dich dabei, Deinen Weg zu gehen!


Wir treffen uns zwei Abende im Monat in Bonn zum Austausch und kreativen Arbeiten. In professionell geleiteten Tagesworkshops findest Du Deine ganz eigene Stimme!  Denn unsere Erfahrungen wollen wir auf unterschiedlichen Kanälen vermitteln: in unserem Blog, in Form einer Videodokumentation und als Theaterstück im Pantheon Theater Bonn.


Bühnenerfahrung oder sonstige Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Lust, mitzumachen? Dann melde Dich gleich, wir haben noch Plätze frei und freuen uns auf Dich!


Ansprechpartnerin:

Frau Geneviève Richarz

T: 0152 34 26 114

E: kolibri@politikatelier.de


Ausführliche Informationen findest Du hier.


Termine


Stammtisch

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 20:00 Uhr. Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen!

 

Nächste Termine:

5. August 2020 im Café Blau, Franziskanerstr. 9 in Bonn


6. September 2020 ab 15:00 Uhr Sommerfest des Netzwerk politik|atelier e.V. Weitere Infos folgen!


Veranstaltungen des Bonner Netzwerks für Entwicklung.