Newsletter

für Südliches NRW / Region Bonn


Corona-Soforthilfe NRW um 150.000 Euro aufgestockt

Die zusätzlichen Mittel, die die Staatskanzlei NRW für Projekte im Partnerland Ghana seit Ende letzter Woche bereitgestellt hat, können erstaunlich unbürokratisch abgerufen werden.
Die Mittel

– sollen vorrangig für Maßnahmen eingesetzt werden, die einen unmittelbaren Beitrag dazu leisten, die Hygiene-, Wasser-, Nahrungsmittel- und Gesundheitsversorgung in Ghana angesichts der Corona-Pandemie zu verbessern.
– können von Initiativen, kirchliche Gruppen, entwicklungspolitische Vereine etc. aus Nordrhein-Westfalen mit einem Partner, der auf der ghanaischen Seite den zweckmäßigen Einsatz der Mittel gewährleisten kann, abgerufen werden.
– sind für einzelne Maßnahmen in Höhe bis zu 15.000 Euro vorgesehen.

Bewerbungsschluss ist Mittwoch, der 22. Juli. Weitere Informationen unter: corona-soforthilfemassnahmen-im-partnerland-ghana.

Download
Newsletter 7 : 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Bestellung des Newsletters
der Ende des Monats für den nächsten erscheint.

TERMIN

9. Juli 2020, 18-19 Uhr, online-Veranstaltung Oikocredit Westdeutscher Förderkreis

 

Krisenerprobt: Mikrofinanzierung in Argentinien

Darüber spricht Bildungsreferentin Ana Lucia Montes vom Westdeutschen Förderkreis, Bonn. Ein Großteil der KreditnehmerInnen sind Frauen. Durch den Zugang zu Mikrofinanzen werden sie finanziell unabhängiger und stärken ihre Position in der Familie, was sich wiederum positiv auf die Gesellschaft auswirkt. Anmeldung unter: westdeutsch(at)oikocredit.de.